Ein Dackel packt aus!

Donnerstag, 16. Januar 2014

Eine geht noch!

Und schon wieder etwas ausgebütet*lach*. Diesmal "Träumerli", die Schlummereule. Mit Mühe hat sie sich noch auf das Sofa geschleppt für den Fototermin.
 Sie ist definitiv wohlgenährt und ein bißchen zickig, hat sie mir doch nach dem ersten Blitz demonstrativ den Rücken zugedreht*tztztz*,
 

 sie fliegt raus und muß zur Strafe zu Christiane in den Laden, das hat sie nun davon. Aber wie ich unsere Nähtanten kenne, werden sie sie ordentlich trösten und knuddeln, womit natürlich der Strafefekt nicht mehr wirklich vorhanden ist*grummel*!
Tja, da hilft man ihnen auf die Welt, betüddelt sie und macht sie schick und dann wird man angezickt, ist ja wie im wahren Leben*grins*
Das war es mal wieder, bleibt gesund und uns gewogen.
Bis denne
Siggi und Woodstock

Kommentare:

  1. Ja so ist das liebe Siggi. Wenn die Brut flügge wird, wird sie zickig. :-)) Träumerli ist dir wieder gut gelungen.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Warum ist sie denn so müde? Machen Eulen denn auch Winteschlaf? Mir gefällt sie!
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Siggi, die hat so einen Schlawiner ausdruck im Gesicht, das steht ihr aber. Ich finde deine Eulen einfach klasse zum hingucken toll. :-))
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  4. Uih...die ist aber hübsch. Hab gerade Deinen Blog entdeckt und mich gleich eingetragen. Du machst wirklich sehr schöne Sachen, Ich werde Dich auch in meiner Sidebar verlinken. Hoffe, das ist o.k. für Dich.
    Liebe Grüße von Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Siggi,

    deine Eulchen gefällt mir sehr...ein bißchen prall und zickig;-), ich mag das...:-)

    (◔‿◔) Liebe Grüße Klaudia (◔‿◔)

    AntwortenLöschen
  6. Oh die sieht wirklich sehr müde aus! Und dann kommst du und erschreckst sie mit dem Blitz. Da wohnt sie ganz bestimmt lieber bei Christiane!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Siggi, eine richtige Schönheit ist sie, und wir wissen doch von unseren Laufstegdamen, zickig gehört dort dazu. Hachja, so viel Mutterliebe hast Du der Kleinen geschenkt und dann muss das Kind hinaus in die Welt ;-).
    Aber ich denke, bei Christiane ist Kind gut aufgehoben und Mutter weiß ja auch, wo es abgeblieben ist.
    Definitiv bin ich schon gespannt wie ein Flitzebogen, was Du so als Nächstes ausbrütest. Bis demnächst mal wieder, liebe Eulenmami. Herzlichst Sabine und Peter

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Siggi,
    das Träumerli sieht wunderschön aus. Vielleicht hat sie sich nur vor dem Blitz erschrocken. Ich kann mir gar nicht vorstellen das so ein süßes Eulchen zickig sein kann.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Siggi
    Du bist ja richtig im Eulenfieber.
    Ja so sind wir Mütter, erst geben wir ein Nest und dann die Flügel.
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  10. Einfach knuffelig. :-)
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Siggi
    Endlich komme ich wieder mal zum kommentieren.
    Woowww, bist du fleissig gewesen, wunderschön sind deine Sachen, Eulen sind einfach immer wieder schön.
    Schönes Wochenende und ganz liebe Grüsse Marie-Louise
    PS: Nochmals vielen Dank für die wunderhübsche Weihnachtskarte. Hast du mein Dankes Mail nicht bekommen? Habe ich wieder die falsche Mailaddy verwendet *schäm*

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Siggi,

    das hast Du mir ja was schönes in den Laden gestellt.Immer wenn ich sie anschaue werde ich irgendwie müde. Sie schaut mich ganz hypnotisch an.
    Mein Gott hoffentlich schlafe ich davon nicht ein.

    Kommt in mein Lädchen, die ist in Echt noch viiiiiel süßer.
    Ich wünsche Dir einen kreativen Wochenanfang
    Chriss

    AntwortenLöschen
  13. Hihi, bei Dir ist ja auch das Eulenfieber ausgebrochen! Dein Träumerli ist süß. Vielleicht wird sie im Frühling munterer? :-)))
    LG
    Inge

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Siggi,
    eine tolle Eulen-Sippe hast Du Dir zusammengenäht, sie sind allesamt zum Knuddeln!
    Liebe Grüße
    und ein extra Knuddel an Woodstock
    von Marle

    AntwortenLöschen