Ein Dackel packt aus!

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Huch, wie die Zeit vergeht!

Mann oh Mann, die Zeit rast wieder mal und schon ist fast Weihnachten. Es gibt noch so viel zu berichten und zu zeigen, also deshalb nicht groß gequatscht bzw. geschrieben sondern gezeigt.
Bei Christiane/Patch it findet jeden Monat ein Patchwork Cafe statt. Das veranstaltet Sie nun bereits seit Juli diesen Jahres und es ist ein voller Erfolg. Hier treffen sich Gleichgesinnte zum Handnähen, quatschen und Kaffee schlürfen.
Die Englische Papiermethode wird praktiziert oder auch gelieselt, appliziert oder oder oder. Erstaunlich ist, wie viele Patchworkerinnen Interesse am Handnähen haben.
Die Teilnehmerinnen überraschen immer wieder mit Kuchen, Keksen oder leckeren Salatkompositionen.
Der Knaller allerdings war diese Torte, die uns Conny mitgebracht hat, schaut Euch das an, viel zu Schade zum Anschneiden, aber wir haben es dennoch getan und sie schmeckte oberlecker*kicher*
 Am gleichen Tag gab es auch noch vor dem Laden  Zuckerwatte von der Interessengemeinschaft "Spandauer Neustadt" spendiert und Christiane hatte den Nikolaussack mit kleinen Geschenken gefüllt und jeder Kunde durfte mal reinlangen, Danke dafür Christiane!
Man kann sagen, wir hatten Spaß und zum Schluß waren wir zuckersüß*lach*! Es ist auch schön zu sehen, daß neue Kundinnen sich zum Patchwork Cafe anmelden um mal in unsere Runde reinzuschnuppern und sich dann gleich wieder anmelden, weil es offensichtlich Spaß gemacht hat.
Aber ich habe nicht nur von Hand gestichelt, sondern auch die Näma gequält.
Mal eben einen kleinen Eulenhaken als neues Tischset.

Hier mein neuer Läufer in schickem schwarz-weiß-rot, natürlich mußte mal wieder FMQ geübt  und ein paar Federn in den Läufer gequiltet werden.

Ein UFO ist auch noch fertig geworden, mein Spicy, der schon seit einigen Monaten rumlag, ist feddisch*stirnwisch*!
Hier zeige ich Euch noch mein kleines Handnähprojekt, das wird nun noch appliziert und mal sehen was daraus wird.
 So nun genug der Sticheleien, nun will ich mal wieder Dackelbilder zeigen. Ihr erinnert Euch noch an unseren Nachwuchs? Meine Tochter hatte sich ja einen Welpen zugelegt. Nun dieser Welpe ist mittlerweile auch schon 7 Monate alt und nervt unseren Woody ganz schön*lach*
 Er kann kein Wässerchen trüben(wers glaubt wird selig)
Ach her je, die Jugend kann aber auch nix mehr ab, macht schon schlapp bei einer kleinen Fotosession tztztz!
Dafür sind sie beide fit, wenn es ums Tauziehen geht, hier eine kleine Kostprobe.
So, das war ja mal wieder einer langes Posting, ich hoffe es hat dennoch Spaß gemacht und wünsche Euch noch eine entspannte und gemütliche Vorweihnachtszeit.
Bis denne
Siggi und Woodstock



Samstag, 15. November 2014

Dies und Das.....

Bis jetzt hatten wir ja noch unglaubliches Glück mit dem Wetter und es ist noch nicht der Novemberblues angesagt, obwohl Heute war es nicht so schön hier.
Ich bin ja zur Zeit Autolos und somit viel zu Hause( man scheißert wirklich weniger durch die Gegend, BVG ist keine Alternative*grins*)! 
Da hab ich endlich für unsere Freundschaft in Bamberg die gewünschten Brillenetuis paßend zur Handytasche gestickt und genäht, Elfi wird es freuen.
Bettina kann nun Adventskalendersäckchen nähen, bis die Näma qualmt, die Zahlen sind alle aufgestickt, nur nähen muß sie selber*kicher*
Außerdem hab ich ein kleines Deckchen genäht, ähnlich einer Dahlie, sieht doch schick aus oder?
Im Patchworkcafe bei Patch it hatte ich letztes Mal ein mini Täschli aus Hexagons angefangen und das ist nun auch fertig, war das ne Fummelei, aber niedlich isses.
 Das Patchworkcafe ist ein richtiger Renner geworden und es macht viel Freude, mit anderen Handnäherinen zusammen zu sitzen, zu klönen, zu sticheln und Kaffee zu schlürfen.
Heute hab ich den schönsten Dackel Berlins mal wieder geärgert, er kam unters Messer.
Neeeeeeeeeeee, nicht was Ihr denkt, sondern unters Trimmmesser(ob das jetzt so richtig ist mit 3xm?*kicher*). Jetzt sieht er wieder geschniegelt und gebügelt aus *schmunzel*, hat sich aber gleich bei unserem Chef beschwert, als der nach Hause kam.
Egal, mußte sein, was er noch nicht weiß ist, daß ich ihm gleich noch die Ohren sauber machen werde , da kann man nämlich schon wieder Mören züchten*lach*, dann spricht er Heute garantiert nicht mehr mit mir.
Morgen geht es zum Brunchen mit den Nachteulen, da werd ich dann mal auch nen Bericht bringen, hoffentlich  kriegen wir da wegen unserer Kicherei kein Hausverbot. Ich werde berichten.
Euch allen noch ein schönes Rest- Wochenende und einen guten Wochenanfang.

Bis denne 
Siggi und Woodstock

Mittwoch, 15. Oktober 2014

Der Alltag hat uns wieder!

Leider ist unser Urlaub nun auch wieder Geschichte, leider leider leider*seufz*!
Aber dafür ist nun auch schon wieder etwas mehr Ordnung in unsere Baustelle eingezogen UND........
mein Nähzimmer ist fertig(na klar kann man noch vieles verbessern, aber immer mit der Ruhe und erstmal den weltbesten GöGa überzeugen*lach)!
Hier mal ein kleiner Blick in mein Reich.

Der Zuscheidetisch auf Rollen war mein Traum und den hab ich mir erfüllt, das ist einfach nur GEIL!!!!!
Nun kann ich endlich wieder an die Näma, die Entzugserscheinungen sind schon heftig*grins*!
Hier mein neuestes Werk, ein neuer Tischläufer für die neuen Schränke, natürlich wieder in schwarz-grün, damit sie alle zusammen passen.

Wir haben bei Patch it wieder ein "Einheitsnähen" veranstaltet, daß heißt, wir haben am 2. Oktober um 18 Uhr angefangen und am 3 Oktober gegen 2.30 Uhr haben wir zusammengepackt, eh sich noch Jemand in die Finger näht*kicher*
Die üblichen Verdächtigen haben sich zusammengefunden und erst einmal gut gegessen um dann in die Fußpedale zu treten. 
Die "Weibsen" hatten sich mal wieder was ausgedacht und mir ein gaaaaaaaaaaaaaaaanz tolles Geschenk gemacht, menno, ich war richtig gerührt!
Diesen Wandbehang haben sie genäht, jede hat ein Feld gestaltet, was für ein tolle Überraschung, ich war (kaum zu glauben) etwas sprachlos.

DANKE,DANKE,DANKE Mädels, einfach supi und damit Ihr seht, wieviel es mir bedeutet, es hängt jetzt im Wohnzimmer, in meiner Büroecke und wenn ich auf dem Sofa faulenze, dann kann ich es immer sehen.
Das war es erstmal wieder in Kürze*grins* nun werde ich mich auf das Patchwork-Cafe bei Patch it vorbereiten, ein neues Handnäh- Projekt, schon für Weihnachten, damit mal was frühzeitig fertig wird*lach* und nicht erst wieder auf den letzten Drücker!
Bis denne
Siggi und Woodstock


Sonntag, 7. September 2014

BER Feeling live

Hier mal wieder ein Lebenszeichen von den "Flodder" aus dem merkwürdigen Viertel*mühsamgrins*! Entschuldigt schon mal die Menge an Text, leider kann ich zur Zeit keine Bilder bearbeiten, die sind noch auf dem Tablett.
Warum BER Feeling? Na, weil hier auch nix fertig wird wie großmäulig von GESOBAU und der "unglaublich fähigen" Bauleitung versprochen. Im Februar noch getönt:"meist werden wir 2-3 Tage früher fertig!" Eher 2-3 Wochen später wäre besser gesagt gewesen. Man fühlt sich schon ein bissel verarscht, um es mal ganz deutlich zu sagen. Am 8. August sollte ALLES in der Wohnung fertig sein und wir hätten Zeit gehabt bis zum 18 August zum Renovieren und dann gemütlich wieder zurück in die Wohnung ziehen. Da kann ich nur ziemlich grantig lachen. 
Am 18. August bin ich mit einer 2 Seiten langen Liste zur Bauleitung und habe mal zur Kenntnis gegeben, was alles noch nicht fertig ist, wird alles hieß es, am 21 August ist Abnahme. Nun ja die Abnahme war und meine Liste wurde auch so nach und nach abgearbeitet, aber bis zum 29. August hat es doch gedauert, aber nur weil wir ständig gedrängelt haben. So wie hier gearbeitet wurde möchte ich mal meinen Urlaub verbringen. Was für ein unkoordiniertes Rumgestümper, hab ich noch nie erlebt und ich habe auch schon auf Baustellen manche Stunde verbracht, bedingt durch meinen Beruf (Techn. Zeichnerin).
Nun müßt Ihr nicht denken, die Bude ist fertig, nöööööööööööö, es gibt noch eine Fußbodenstelle, die muß noch gemacht werden, solange kann ich meine Couchecke nicht richtig hinstellen, weil die Auslegeware noch mal angehoben werden muß.
Renoviert haben wir bei vollem Baustellenbetrieb, auch sehr spaßig kann ich Euch flüstern.
Jedenfalls kann ich mir jetzt lebhaft vorstellen, wie es auf dem Hauptstadtflughafen zugeht, da sind genauso "fähige" Leute dran, armes Deutschland, das scheint jetzt so der Standart zu sein! 
WIR KÖNNEN NIX, ABER DAS RICHTIG GUT!
Laut Buchführung über die Baulichen Tätigkeiten in unserer Wohnung wurde an 9 Tagen kein Handschlag gemacht, natürlich ohne die Wochenenden, dazu kommen dann so Tage, wo einer kommt und eine Steckdose einputzt und einen Leitungschlitz verschließt, meine Güte wäre das ein Urlaub.
Nun werden wir uns aber erstmal erholen und dann das Kistenchaos zu Hause beenden. 
Mein Nähzimmer ist als solches noch nicht annähernd zu erkennen*stöhn* Fotos verweigere ich, will nicht Schuld an Herzinfarkten sein.
Nun sollt Ihr aber nicht nur mein Gejammer gelesen haben, sondern auch was schönes zu sehen bekommen. Ich habe meinen Stargello fertig genäht*stirnabwisch*aber die Arbeit hat sich gelohnt oder?
Ein neues Muster hab ich auch gleich noch probiert, Ragnhild hatte mich schon vor 2 Wochen angestachelt. Tada, hier ist das Platzdeckchen, nun werde ich mich an einen neuen Tischläufer für meine neuen Schränke und Regale machen, mal sehen was ich so schaffe.
Das soll es erstmal gewesen sein, war ja viel zu lesen, aber der Frust mußte mal raus.
Ganz liebe Grüße an alle von den 
baustaubigen "Flodders"
Siggi und Woodstock

Montag, 7. Juli 2014

Bautagebuch der "Flodders"

Heute muß ich mal etwas über unsere Sanierung schreiben. Seit März sind wir ja eingerüstet, Bilder hatte ich Euch ja schon gezeigt, und nun geht es langsam in die heiße Phase. Der Fenstereinbau beginnt Heute, allerdings der Ärger schon am Freitag. Die Umzugsfirma, die mit der Gesobau zusammenarbeitet hatte mit mir einen Termin für Freitag, den 4.7.2014 zwischen 12 und 16 Uhr ausgemacht, damit der Umbau unseres Bettes abgebaut werden sollte, denn der steht den Fensterbauern im Weg. Dreimal dürft Ihr raten wer nicht kam, RICHTIG! Die Umzugsleute. Per Telefon war niemand erreichbar, na klar, die wollten auch alle das Fußballspiel sehen.
Die Fenstermonteure waren nicht begeistert, aber sie versuchen das Beste draus zu machen. hier mal ein paar Bilder aus unserer Flodderwohnung.
 Beim Stellen des Gerüstes hat man mal eben ein paarmal durchgebohrt, hier auf dem Balkon, das ist ja nicht soooooooooo schlimm, wird ja auch noch gemacht, aber hier hat man den Heizkörper in meinem Nähzimmer getroffen, glücklicherweise nur eine nicht wasserführende Rippe, somit ist die Gerüstfirma gut bei weggekommen.
Das ist die Wand hinter dem Heizkörper. Ich bin ja nur eine Frau, aber ich kenne das so, das man sich eine Markierung am Bohrer macht oder einen Abstandshalter, damit eben so was nicht passiert, aber ich bin ja auch nur eine Frau*grins*
 Das ist zur Zeit das Gästezimmer, das müssen wir Heute Abend alles rausräumen, weil Morgen hier die Fenster eingebaut werden, ebenso hier, das ist die Balkonecke und nun alles vollgestellt mit Kisten und Kasten, also Heute Abend heißt es wieder räumen*seufz*
Gerade werden schon die Fester rausgestemmt und gleich wieder eingesetzt, die Bilder sind fast ein Lifestream*lach*. Ich kann eh nix machen, also blogge ich.
 hier wird gerade die Eßecke "belüftet"*grins*
 und hier fügt sich schon das neue Fensterteil ein.
 Die Sicht aus der Küche zur Eßecke und so sieht der Rest der Küche aus, noch! Aber das haben die Männer sicher auch schnell im Griff, es geht wirklich ratz fatz.
Wie Ihr seht hab ich keine Langeweile und verständlicherweise keinen Bock auf irgendwas, das alles macht mich schon ein klein bisschen mürbe, aber was solls, nu muß ich da durch, dafür kriege ich ja auch ein neues Nähzimmer, größer , schöner usw.usw.!
Das solls von der  Dackeltanten-Baustelle erstmal gewesen sein, bis zum nächsten mal, wenn ich wieder mein Bautagebuch aufschlage.
Keine Sorge um Woodstock, der Junge macht bei meiner Freundin Helga Urlaub, nach ihrer Meinung kann ein Hund in diesem Chaos nicht leben, schade das ich kein Hund bin*lach*
Also eine kleines bisschen Mitgefühl hilft uns bestimmt*bettel*

Bis denne
Siggi und der Urlauber Woodstock

Sonntag, 29. Juni 2014

Sticki gegen T-Shirt

Ach menno, so ein Mist, ca 20 Stiche vor Schluß hat sich die Sticki mein T-Shirt einverleibt, nur weil ich schnell mal die Kartoffeln klein drehen wollte, nächstes mal können die anbrennen*grummel*!
So sieht das dann aus, fit für die Tonne*sch....*

 Hab aber schon ein anderes Shirt bestickt und diesmal bin ich dabei geblieben und es ist auch schön geworden, demnächst mehr, es dreht gerade eine Runde in der Wama.
Aber ich habe auch wieder was ausgetüftelt, ist noch nicht so wie ich es mir vorstelle, aber es geht schon in die richtige Richtung. Ein kleines "Rotzlappenhaus". 
 Haus mit Füllung.
 Blumen im Fenster.
 Der Baum hinterm Haus.
 Es gibt sogar eine Türglocke, siehe Detailfoto!

 Die Wäsche trocknet seitlich am Haus.
Solch ein Häuschen steht schon lange auf meiner Todo Liste und nun ist der Anfang gemacht, aber  ich muß  noch dran arbeiten. Der "Bauplan" und die Näherei sind mir zu umständlich, das muß einfacher werden, also wieder ans Zeichenbrett und weiter Gehirnschmalz verbraten*grins*
So, nun geh ich Fußball gucken und lästern!
Wir wünschen Euch eine schöne Woche!
Bis  denne 
Siggi und Woodstock

Samstag, 21. Juni 2014

Post 200, Dackeloma und Woodstocks Geburtstag

Meine Güte das wird ja ein Post, gerade habe ich festgestellt, es ist der 200ste, Kinder wie die Zeit vergeht.
Da hab ich natürlich was Besonderes, ich bin jetzt Dackeloma*kicher*. Wie das? Na meine Tochter hat sich einen Rauhhaardackel zugelegt, und am Donnerstag ist "Solo von Kiebitshoern" bei ihr eingezogen. Ich durfte den Chauffeur machen, als wir ihn in Malente abgeholt haben.
Meine Güte ist der knuffig, sieht aus wie Vollmilchschokolade und ist einfach zum Anbeißen*lach*
Ich wünsche dem kleinen Kerl ein langes und fröhliches Dackelleben in unserer Familie.
Woodstock hat ihn auch ganz lieb aufgenommen, hier schon mal ein paar Bilder!
 Die letzten Bilder vorm Auszug aus dem Familienverbund, "Tschüß Malente, Berlin ich komme!"
Absolut autotauglich, wer schläft kotzt nicht*grins*!
 
                                            Freundin Bianca und Solo halten Mittagsschlaf
Nun haben wir in Malente gleich noch das Schöne mit dem Nützlichen verbunden und uns zum Essen mit Jutta/ Faulengraben getroffen, was eine nette Begegnung, "Liselotte" war natürlich auch dabei, das werden wir sicher wiederholen! Schade, daß wir nicht mehr Zeit zum Klönen hatten, da es uns ja aber immer wieder in den Norden zieht, wird sich schon wieder eine Gelegenheit ergeben.
Nicht das Ihr denkt ich wäre nur in der Weltgeschichte rumgegondelt, nö, ich hab auch noch genäht. Ein kleines Fuchstäschli fürs Kleingeld ist dabei rausgekommen.

 Morgen ist ein Feiertag für uns, denn unser Woodstock wird neun Jahre alt, und wieder, wie die Zeit vergeht. Hab es noch vor Augen, wie wir ihn in Tralau(Schleswig Holstein) abgeholt haben und dann gleich nach DK in Urlaub gefahren sind, Kinder wo ist nur die Zeit geblieben.
Ich hoffe, wir haben noch gaaaaaaaaanz viele schöne Jahre mit dem Schlawiner!
Morgen mein Großer gibt es eine extra Bockwurst ganz für Dich alleine, da denken wir mal nicht an die Waage*kicher*
So, daß war das Neueste von den Dackelverrückten aus Berlin, bis denn , machts gut, jetzt gehen wir Fußball schauen und meckern, weil wir alles besser wissen*lach*

Bis denne 
Siggi und Woodstock

Donnerstag, 29. Mai 2014

Sticki gequält!

Eigentlich wollte ich Heute zwei Wolle Rollen fertig machen, aber da lief mir beim Sortieren meiner Stickmuster ein ITH Modell für eine kleine Tasche über den Weg, ach was, es sprang mich an und forderte energisch"Stick mich, ZACKZACK"!
Na gut, ich wollte keinen Ärger und so wurde die Sticki mal eben zum Dienst gezwungen. Hier das Ergebnis, ich find es witzig, eine Long-Vehikel-Tasche*grins*(entschuldigung Woody)!

So das war es auch schon, muß jetzt wieder meine Finger traktieren, denn ich muß die Wolle Rollen nähen, VON HAND!
Ein schönes Wochenende wünschen wir.
Bis denne 
Siggi und Woodstock

Freitag, 9. Mai 2014

Ich habs versprochen....

daß ich Euch das Eulenbild von Manu zeige, wenn es gerahmt ist, tada hier ist es.

M
Nun werde ich mir überlegen, wo es erstmal für knapp 2 Monate hängen soll, denn dann muß sie wie auch alle anderen Eulen in einen dunklen Karton, weil wir in eine Umsetzwohnung müssen.
Wie weit es bei uns ist könnt Ihr hier sehen, wir leben hinter "Gittern"*grins*! 

Und das ist meine Aussicht vom Balkon!
Ab Montag dürfen wir auch nicht mehr die Fenster öffnen, weil dann die Asbestplatten abgebaut werden, jaja, die Bausünden der Vergangenheit!
Dann sind die Parkplätze am Haus auch weg, es ist zur Zeit hier eine Katastrophe einen Parkplatz zu finden.
Das nächste Mal zeig ich Euch, wie eine Wohnung ohne Fenster aussieht.
Da alles so bäh ist, kann ich mich wenigstens mit unserem Hobby vergnügen und habe mal eine neue Applikationtechnik ausprobiert.
""No sewing until you quilt it!" nach Ann R. Holmes. Hier mein erster Versuch, muß sagen hat Spaß gemacht und geht flott von der Hand.
 Hier auch mal von Hinten, damit Ihr seht wie ich gequiltet habe.
Nun werde ich mal wieder  räumen*seufz*, damit die Fensterbauer demnächst an die Fenster kommen, meine Güte, man hat aber auch einen Krempel.
In meinem Nähzimmer habe ich schon angefangen das Fenster freizuräumen und Ihr wollt nicht wissen, wie das jetzt aussieht, aber ich bin auch noch nicht fertig, es ist erst das halbe Fenster frei, also fast*kicher*! 1m Baufreiheit ist schließlich kein Pappenstiel, was man alles auf 1m lagern kann ist unglaublich*lach*
Ein schönes Wochenende wünschen wir Euch, seit kreativ!
Bis denne 
Siggi und Woodstock