Ein Dackel packt aus!

Dienstag, 31. Mai 2011

Dicke Freudentränen !

So nun komme ich endlich dazu Euch ein herzliches Dankeschön zu sagen, für die unglaublichen Geburtagsüberraschungen, die Ihr mir bereitet habt.DANKE; DANKE; DANKE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich habe die Päckel ganz eisern liegen gelassen, bis zum 26. Mai, dann begann morgens das große Auspacken, einfach nur Geil, Mädels Ihr seid verrückt. Hier eine kleine Slide mit den  Bloggergeschenken, ich knutsche Euch ganz doll!
Damit Ihr seht, was hier los war, folgt nun ein kleiner Bericht und eine Slideschau von der Feier habe ich auch zusammengestellt.
Am Geburi waren wir mit unseren Töchtern Abends im Kino (Piraten der Karibik*daumenhoch*) also ein ganz entspannter Sechszigster*kicher*
Am Freitag reisten dann unsere dänischen Freunde an und wir hatten einen gemütlichen Abend, denn meine Feiervorbereitungen hatte ich schon fast alle fertig.
Am Samtag ging es dann zur Lokation, dem Klubschiff der Wasserfreunde Spandau 04, und dort haben wir  alles für den Abend vorbereitet, denn wir haben ja nicht nur meinen Geburtstag gefeiert, sondern auch unseren 40sten Hochzeitstag.
Als alles aufgebaut und angerichtet war, hab ich mich in meine Kabine zurückgezogen (jaha, wir haben auf dem Schiff Kabinen gehabt und dort auch geschlafen) und mich verkleidet*lach*. Schminke & Co ist ja nicht alltäglich bei mir, aber was macht man nicht alles für so einen schönen Abend *grins*!
Ab 18 Uhr trafen dann die Gäste so nach und nach ein.
Auf einmal wurden meine Mädels gebeten mal rauszukommen, wir hatten keine Ahnung warum. Kurz darauf kamen sie wieder aufs Schiff und grinsten von einem Ohr zum anderen. auf meine Frage was los wäre, meinten sie nur abwarten, Überraschung!
Also schaute ich gespannt in Richtung Eingangsflur, im Glas der dort hängenden Bilder spiegelte sich eine Person, die sich auszog, da dachte ich: Neeeeeeee, jetzt haben die Dir 'nen Stripper bestellt !
Doch dann kam diese Person um die Ecke und ich soll weiß wie die Wand geworden sein, die Tränen schoßen nur so gegen die Brille. Im Durchgang stand meine Schwester aus USA! Kinder ich hatte fast 'nen Herzkasper.
Rotz und Wasser hab ich geheult, jaja wenn ich mich schon mal schminke, alles verwurschtelt, durch die Umarmerei und Drückerei.
Das war mein schönstes Geschenk, ich hab sie zuletzt 1998 gesehen, als unsere Oma beerdigt wurde.
Niemand wußte das sie kommt, wirklich niemand. Mein Bruder aus Downunder hatte ja auch abgesagt, dem hatte ich aber noch ne Überraschung zugetraut, aber das  meine Schwester Virgina mich so an der Nase herumführt, tztztz, hätte ich der "Kleinen" garnicht zugetraut*schmunzel*
Könnt Ihr Euch vorstellen wie ich mich gefreut habe? Ich hätte platzen können vor Freude.
Natürlich haben unsere Freunde mich noch so richtig schön hochleben lassen, mit allerlei Unfug. So haben sie mir einen Sack voll Kohle geschenkt, denn ich hatte mir "Lösegeld" für die Patchworktage in Rüdesheim gewünscht, könnt Ihr in der Slide sehen, menno ich hab ausgesehen*lach* 
Mit Gesundheitstees bin ich auch für die nächsten 10 Jahre versorgt*lach*.
Beim Bufett hab ich natürlich wieder mal etwas übertrieben, hatte Angst unsere Gäste könnten verhungern, dafür essen wir jetzt (dank Kühltruhe) noch bis Weihnachten davon*stöhn*
Aber diesen Tag werde ich nicht vergessen, es war ein richtiger Freudentag und bis jetzt gab es nur positive Rückmeldungen. Bis 3.30 haben wir gefeiert, gerockt wurde natürlich auch. Ich hab etwas gemächlich mitgemacht. Ich wußte nicht mehr wie der Ententanz geht, den haben sie uns aufs Auge gedrückt*lach*, die Bilder sind leider alle verwackelt*kicher* ich hab mich fast weggeschmissen vor lachen.
Ich Danke Euch nochmals allen für diesen tollen Geburtstag, womit hab ich das verdient?
So, ich hoffe ich habe Euch mit diesem Bericht nicht gelangweilt. Übrigens, "Lösegeld" für Rüdesheim ist satt vorhanden, da können wieder so einige Sachen um Auslösung betteln*lach*!
So nun viel Spaß beim Bilder schauen, eine Auswahl aus 678 Stück*stöhn*
 
Ich wünsche Euch noch eine schöne Feiertagswoche.

Sonntag, 22. Mai 2011

Monsterpfote

Hier könnt Ihr mal sehen, was mich umgeworfen hat*kicher* das ist der Abdruck von Woodstocks Monsterpfote*lach*
Nee nee, ich hab eine Hundedecke genäht, ca 85 x 85 cm. Diese Decke spende ich für ein Forumstreffen, soll versteigert werden und das Geld kommt einer Familie zu Gute. Hab noch Schlüsselbänder und das rote Pfotentäschli dazugepackt. 
Woodstock hat ganz neidisch gekuckt, also werd ich ihm auch so etwas nähen müssen, naja der Bursche hat ja bald Geburtstag.
Gestern war ich bei meiner Freudin und hatte einen Fototermin mit den fast lila-schwarzen Lilien in ihrem Garten. Im letzten Jahr hatte ich leider keine Möglichkeit sie so richtig abzulichten aber nu. 
 Das sind die ersten drei, die ihre Blüten entfaltet hatten.
Sind sie nicht wunderschön?
Mein "Runder" wirft schon Schatten voraus, die erste Blogger- Geburtstagspost ist schon eingetrudelt. Conny, Marie-Louise und Katrin hatten wohl Angst, es kommt nicht rechtzeitig an. Menno Mädels, das ist Folter. Die Päckel stehen auf dem Wohnzimmerschrank und ich hab sie immer im Auge. Naja is ja nicht mehr lange und dann darf ich alles auffetzen*lach*, Bilder werden selbstredend hier gezeigt.
So, nun werde ich mich ganz den Vorbereitungen für die Big Party hingeben.
Ich wünsche Euch eine schöne Woche, laßt Euch nicht streßen.



Mittwoch, 18. Mai 2011

Dickes Knie!

Ach Mensch langsam reicht es, hat mich doch Gestern unser allerbester Köter*grummel* zu Fall gebracht, da hab ich mir so richtig schön das Knie verdreht und den Kopp angeschlagen. Kopp is ok(soweit man das überhaupt bei mir sagen kann*lach*) Aber das Knie*jammer* schön dick und schmerzt höllisch. Aaaaaber es is nix gerißen oder gebrochen, nur ne satte Zerrung, man gönnt sich ja sonst nix. Mein Doc, der meine Knie schon in und auswendig kennt( 14 Op's)hat nicht schlecht gelacht, als ich ihm erzählt habe, daß mein Dackel meine zarte "Elfenfigur" mit 88 kg Lebendgewicht umgerißen hat.
Na egal, es ist passiert und ich hoffe, daß ich nächste Woche wenigstens ein klein wenig schwofen kann*seufz*, hab so eine tolle Mucke zusammengestellt*schwärm*!
Da ich ja nun nicht wirklich viel machen kann, hab ich mich Heute an meine Sticki gewagt und mein erstes Werk ist das hier.
Und so sieht es Innen aus.
Eine Hülle für Kalender oder Impfpaß oder Notizheft. Das Schwein mußte ich einfach ausprobieren. Es ist Klasse geworden, mein Prototyp auf der Stickmaschine*stolz*(dabei macht das alles die Maschine alleine, aber ich geb trotzdem an*kicher*)
So nun geh ich wieder die Kühlpaks aus der Truhe holen und werde mein Knie wieder in die Arktis schicken.
Ich wünsche euch ne schöne Restwoche.

Sonntag, 15. Mai 2011

Jubiläum bei Dackels

Wie versprochen ein kleiner Bericht über unsere Jubiläumsfeier zum 10 jährigen Bestehen unserer Teckelgruppe.
Wir zogen Gestern gegen 13 Uhr in Richtung Raben im Hohen Fläming, um unsere Teckelfreunde zu treffen.
Treffpunkt war das Gasthaus Hemmerling und bis 14 Uhr trafen sich, wenn ich richtig gezählt habe ,43 Mitglieder und Gäste(können auch mehr gewesen sein, man kennt ja nicht mehr alle), um den Geburtstag der Gruppe Raben zu feiern.
Vor die Kuchenschlacht hatte der Vorstand aber eine Schatzsuche gesetzt und so wurden drei Gruppen zusammengestellt. Meine Gruppe war die gelbe Gruppe, wie meinte Teckelfreund Düring: Gelb war früher die Farbe für Aussätzige, aber keine Sorge es hatte keiner die Krätze*lach*
Da wir nix gelbes so schnell zur Hand hatten diente eine Bananenschale als Wimpel. Dann ging es los. Wir hatten die Aufgabe querbeet den Schatz zu suchen, angeblich waren wir am besten zu Fuß*gröhl*. Aber ich muß sagen, unsere Rheumakranken, Bandscheibengeschädigten, Knie- und Hüftoperierten, Herzkranken und Astmatiker haben eine reife Leistung hingelegt, wir waren auf jeden Fall die Lustigsten. Die Schnellsten konnten wir leider nicht sein, weil ein Schild nicht an seinem Platz hing, es hatte sich auf dem Waldboden breitgemacht,ein Schelm der Böses dabei denkt!
Wir waren vom rechten Weg abgekommen, aber hatten dann schon wieder den Rückweg in Richtung letzten Schildfund eingeschlagen, als die Schatzsucher-Oberin uns in die richtige Richtung schubste. Nur durch Zufall fanden wir das gefallene Schild und danach war es nur noch ein Klacks, bis zum Ziel.
Meine Schwägrin stand dann auch erstmal auf dem mit einem Knüppel -Kreuz gekennzeichneten Grabungsort, ehe sie dann die Schatulle ausgrub. Die Schachtel war nicht platt, also braucht sie auch noch nicht abzunehmen*kicher* und konnte sich danach den Kuchen schmecken lassen.
Bei Hemmerling erwartete uns Kaffee und Kuchen, das hatten wir uns verdient. In der Schatulle befanden sich "Edelsteine" für jeden Schatzsucher einen und unsere Anführerin Helga Dackelschmidt kriegte den Größten.
Es wurde in Erinnerungen geschwelgt und alte Bilder angeschaut, meine Güte, was 10 Jahre so anrichten können*kicher* Lautes Gelächter im Rund und besonders an unserem "gelben" Tisch.
Leider waren nur neun Gründungsmitglieder gekommen und oh Schande *schmunzel* es hatten nur zwei ihren Button "Gründungsmitglied" angesteckt ( ich war eine davon), naja, die fünf Jahrfeier ist halt schon ne Weile her und so ein kleiner Button kann sich schon mal verkrümeln*lach*
Der Vorstand hatte aber auch noch für einen herzhaften Abschluß des Tages gesorgt und so wurden Rostbratwürste auf den Grill gehauen und dazu gab es Salate. Keiner sollte hungern und frieren, dabei wurde es doch etwas frisch, denn ab und zu schauerte es mal kurz und so rückte man eben zusammen, Raum ist auf der kleinsten Bank.
Und das Beste, alles ging auf die Gruppenkasse, schönen Dank auch!
Ich hab Euch noch eine kleine Slide eingestellt von diesem rundum lustigen und vergnüglichen Teckeltag im Kreise Gleichgesinnter.
Muß nicht extra erwähnen, daß unsere Hunde nach dem querbeet Waldspaziergang geschafft waren und nach einem kleinen Imbiß, in ihren Kisten zusammengerollt jiffelnd nochmal die ganze Strecke gelaufen sind.
Gegen 19 Uhr hat der harte Kern wie immer einen Mini Rundgang zum Tagesausklang gemacht, um dann wieder in Richtung Berlin zu fahren. Tschüß Raben, mal sehen was die nächsten 10 Jahre der Teckelgruppe Raben bescheren.


 

Freitag, 13. Mai 2011

Wieder an Deck!

So, nun bin ich wieder an Deck. Mein Krankenhausaufenthalt (Herzkateter) hat ja nur zwei Tage gedauert, aber GsD ist alles in Ordnung, allerdings sah ich hinterher aus, als wenn ich mich mit meinem Mann ums Haushaltgeld gestritten hätte*gröhl*, kuckst Du hier:
 Viel genäht hab ich nicht, weil ich mich dazu verdonnert habe mein Näh-Büro-Zimmer aufzuräumen(was für eine Sch...-Idee), aber so langsam kann ich den Fußboden wieder sehen*kicher*. Davon zeig ich lieber keine Bilder*schäm*
Heute hab ich einen Schutzumschlag für den Heimtierpaß von unserem Lieblingsdackel genäht und so schaut er aus.
Ja und dann noch was ganz Tolles, ich bin jetzt stolze Besitzerin einer Stickmaschine. 
 
Sie stammt aus dem Nachlaß einer lieben Teckelfreundin und ich werde sie in Ehren halten und versuchen ganz viel damit anzustellen, das wäre ganz bestimmt in Christels Sinn.
So das war es in Kürze, Morgen werde ich nach Raben fahren, denn meine Teckelgruppe wird 10 Jahre und da wird natürlich gefeiert, erst Spaziergang und dann Kuchenschlacht bei Hemmerling, aber bitte mit Sahne*lach*, ach nee, ich muß ja auf meinen Cholesterinspiegel achten, Mist aber auch.
Werde euch davon berichten, mit ganz vielen Fotos.
Ein schönes Wochenende und seid fleißig, näht mal für mich ne Runde mit.