Ein Dackel packt aus!

Mittwoch, 28. April 2010

Von der Havel mal eben nach Schleswig Holstein!

 Am letzten Dienstag hatten Ingrid und ich eine Frühstückseinladung bei unserer quiltenden Teetante Birgit. Wir sollten sie ihrem Garten an der Havel besuchen . Woodstock war natürlich mit von der Partie, den Garten kannte er ja schon vom letzten Jahr. Hier traktiert er gerade einen Tennisball.
 Wir haben mal kein Diätfrühstück gemacht sondern lecker geschmaust, da wir ja schon so schön abgenommen haben können wir uns das ruhig mal leisten.
Es wurde geklönt, gelacht und natürlich auch ein bißchen gestichelt. Nach einem Ausflug durch  Spandaus Stoffläden kehrten wir zum Kaffeetrinken in den Garten zurück. Wir konnten sogar draußen sitzen.
Und das ist die Aussicht die man von der Terasse hat, ist das nicht schön?

Es war so gemütlich, daß wir uns erst um 20 Uhr trennten und in Richtung Heimat fuhren. Das haben wir nicht das Letzte mal gemacht.

Am nächsten Tag bin ich mit meiner Teckelfreundin Kerstin und ihrer Hündin Luna, meinem Woodstock und Klein- Nova zur Spurlautprüfung  nach Schleswig Holstein gefahren.
Regen, Windstärke 6-7 und Hagelschauer erfreuten das Hundeführer Herz*grummel*!
Luna sollte die Anlagenprüfung ablegen und wir sind als Begleitschutz mitgefahren.

Da die Bodenverhältnisse ja nicht gerade berauschend waren und ich ja mit meinen morschen Knochen nicht mehr so gut unterwegs bin, hab ich mit Woodstock und Nova lange Spaziergänge gemacht, immer zwischen den Hagelschauern,einmal hatten wir es nicht geschafft und bekamen die geballte Ladung ab, da waren die beiden richtig muffelig zu mir.
Kerstin stapfte mit Luna und der Korona über die Felder und nach 4 Stunden hatten von 12 Hunden 10 die Prüfung bestanden.
 So sahen die Prüfungsteilnehmer hinterher aus, erschöpft aber zufrieden.
Woodstocks Freundin Luna hat es mit 100 Punkten und einem 1.Preis geschafft. 
Es waren superschwere Verhältnisse und es waren außerdem alles junge Hunde, die also noch nicht sooo viel Erfahrung hatten, ein tolles Ergebniss, daß uns wieder einmal zeigt, was in unseren kleinen Jagdbegleitern steckt.
Danach gab es noch ein leckeres Mittagessen und die Preisverteilung. 
Hier erhält Kerstin die Urkunde und eine Medaille für die Leistung Ihrer Hündin.
Da wir nun schon mal in der Gegend waren, besuchten wir noch unsere Freunde in Seth und ließen den Tag mit einem Reviergang ausklingen bevor wir uns um 21 Uhr auf den Heimweg nach Berlin machten.
Unser Herrchen hatte derweil in Dänemark Forellen geangelt und berichtete uns von Schnee und vereisten Scheiben*schüttel*. Da haben wir es doch noch ganz gut gehabt in der letzten Woche.
Nun wünschen wir Euch noch eine schöne Restwoche.

Kommentare:

  1. Hallo meine Lieben ,
    war gestern Nacht schon einmal bei euch , nur mein Compi wollte nicht so ,
    wie ich wollte :-((( Liebe Siggi danke für deinen tollen Bericht und nun möchte ich natürlich auch der Luna recht herzlich gratulieren , Woody hat sich ja ein tolles Mädel ausgesucht :-)))
    Ich wünsche euch ein schönes Maiwochenende, ihr werdet euch sicher wieder im Wald herumtreiben, aber passt gut auf , die Bäume schlagen aus *LOL*
    Viele liebe Grüße
    euer Hühnchen

    AntwortenLöschen
  2. Da hatte ich doch Glück das ich nur am ersten Tag dabei war, das Wetter am Zweiten Tag habe ich aus sicherer Entfernung hinter meiner Strickmaschine angeschaut (bei der Arbeit).Es war ein Schöner Tag an der Havel
    Gruß Ingrid

    AntwortenLöschen