Ein Dackel packt aus!

Sonntag, 13. Dezember 2009

Abwechslungsreiche Adventswoche!

Die letzte Woche war sehr vielseitig. Am Montag war Zickentreffen im Laden bei Quiltbabs und am Dienstag hatte ich Karten für den Berliner Dom zum internationalen Adventssingen.Nach dem Konzert sind wir noch über den Weihnachstmarkt geschlendert, das war was, Sch... Wetter, es regnete. Dafür kam man natürlich gleich überall ran, es war kaum was los, aber für einen Glühwein, Champinons und einen Crepe´stellt man sich ja gern an.
Für Donnerstag hatte ich einen Zahnarzttermin*knurr* , leider kein Befund, warum mir wieder die Schn... wehtut, och menno, immer vor Weihnachten, was solls, muß ich durch.
Am Freitagmorgen hatte ich meine Dackelmädels zum Adventsfrühstück eingeladen, ist schon seit Jahren eine kleine Tradition. Wir haben geschlemmt und geklönt, bis zum frühen Nachmittag, war schön gemütlich! Kerstin hatte, sehr zur Freude von Woodstock, Luna und Merle mitgebracht und so hatte auch meine schwarze Socke seinen Spaß, er fiehl regelrecht um, als alle wegwaren*lach*!Auf dem Bild läßt sich Luna gerade begnibbeln*grins*
Am Samstag war der letzte Spaziergang meiner Teckelgruppe anberaumt und traditionell fand das ganze wieder in Berlin-Bohndorf statt. 25 Teckelfreunde hatte sich eingefunden, die Vierbeiner hab ich nicht gezählt*kicher*!Ich habe eine Slide-Show zusammengestellt, damit Ihr den Spaziergang nachvollziehen könnt. Gott sei Dank kein Ton, sonst würdet Ihr das Schmatzen und Schlürfen hören, als wir bei Peter und Marianne Beutling im Garten das Teckeljahr ausklingen ließen. Buletten vom Grill, Tomaten-Hackfleisch-Suppe, selbstgemachtes Schmalz*schluck-sabber*und selbstgemachte Leberwurst und Brötchen, dazu gab es Glühwein, Kaffee und Tee. Einen Glühwein hab ich mir auch genehmigt, mehr ging nicht mußte ja noch quer durch die Stadt nach Hause fahren.
Es ist doch immer wieder schön zu sehen, daß die Teckelfreunde an alten Traditionen festhalten und gerne daran teilnehmen.


Gegen 13.30 Uhr bin ich dann gen Heimat aufgebrochen, weil ich ja noch zum letzten Eulentreffen des Jahres wollte. Diesmal trafen wir uns bei meiner Tochter Christina, sie hatte ein leckeres Ratatoui zubereitet mit frischen Salat. Mit Tee, Kaffee und Schokokugeln(von Lydia) versüßten wir uns unser Treffen. Ich konnte garnichts machen, hatte meine Brille vergessen*grummel*!
Quiltbabs hat uns noch mit einem Weihnachtsgeschenk überrascht, jede Eule bekam eine Nähmappe in ihrer Lieblingsfarbe, geiles Teil! Hier ein Bild von Außen, Innenausstattung könnt ihr bei Inge sehen, mein Akku is leer*grumel*.Ihre Tochter Claudia(unsere Rucksackeule aus München) hatte für jede eine hübsche Dose mit Senseo-Päckchen mitgebracht. Kollektives Schimpfen, weil die Beiden uns außer der Reihe beschenkt haben. Trotzdem ein dicker Knuddler und Dankeschön!Quiltbabs hatte auch noch eine Überraschung für Woodstock mitgebracht, ein Spieltau, da hat er sich gleich langgemacht und dran rumgekaut.Allerdings hatte ich, die Obereule Siggi, auch noch ein kleines Mitbringsel für die Mädels, jede bekam einen Taschenkalender 2010 mit Bezug, kann immer wieder benutzt werden, Kalender einfach austauschen. So konnten wir gleich unsere Treffen für Januar und Februar festlegen.
Heute habe ich einfach mal nur gefaulenzt, dabei muß ich noch Weihnachtsgeschenke nähen*stöhn*!
Wir wünschen Euch eine schöne Woche, ist ja wieder ein langer Bericht, ich hoffe , ich langweile Euch nicht, aber dann könnt ihr ja meinen Blog einfach schließen*grins*

Kommentare:

  1. Liebe Siggi

    Woowww, bei dir läuft aber so einiges, da wird dir sicher nicht langweilig.
    Ich wünsche dir viel Spass beim Geschenke nähen, ich sollte auch noch ran, bin wieder mal spät dran.
    Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

    AntwortenLöschen
  2. Das war ja mal ne` ereignissreiche Woche war ja für jeden was dabei. Woddy Du konntest mit Frauen "rummachen und in den Wald ging es auch noch.Da bist Du ja voll auf deine Kosten gekommen.Und dein Dosenöffner hat tolle Geschenke bekommen ,so lässt es sich leben.
    In meinem Alter muß ich ja eigendlich ruhiger machen aber bei den Frauen wäre ich auch gerne dabei gewesen.
    Gruß aus Neukölln dein Kumpel Blaky

    AntwortenLöschen