Ein Dackel packt aus!

Samstag, 11. April 2009

Osterspaziergang in Raben!

Gerade bin ich zurück und möchte, wie versprochen, von unserem Osterspaziergang in Raben berichten.
Das Wetter war einfach super Klasse und es hatten sich um 15 Uhr mit mir noch 9 Teckelfreunde vor dem Gasthaus Hemmerling in Raben eingefunden.

Wir meldeten uns schon mal bei Mike an, daß wir so gegen 17 Uhr zum Kaffeetrinken aufschlagen würden.

Nun ging es mit gewohnten lauten Gekläff und Gejaule los in den Wald. An der Plane (kleines Bächlein) entlang in Richtung Grubow.

Für die beiden jungen Mädchen hatten wir Ostereier im Wald verteilt und so konnten sie sich mit Eiersuchen die Zeit vertreiben, die Hunde halfen ausgiebig beim Suchen, nur hatten die keine Süßigkeiten in der Nase sondern die mehr als reichlichen Damwildfährten. Beim ersten "Wasserfassen" Stop haute sich Woodstock erst mal auf den Waldweg und versuchte sich den Bauch zu kühlen, wie hier zu sehen.


Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es weiter in Richtung "Teehaus", das ist eine kleine Schutzhütte mitten im Wald und war immer ein Treffpunkt für die Teckelfreunde, wenn wir im Revier Prüfungen durchgeführt haben. Lang, lang ist's her.

Ich hatte mich mit 'ner kalten Flasche Weinschorle abgeschleppt und nun konnten sich die Erwachsenen mit 'nem Schlückchen den Staub aus den Kehlen spülen. Für die Jugendlichen gab's Apfelschorle und die Hunde schlürften "Leitungsheimer Hausabfüllung".

Rüdiger Buß hat erst mal das neue Traumpaar abgelichtet, Bea ( Kanincheneckeline) und mein Woodstock (Standardteckel)! Aber die sind wie die Königskinder, leider dürfen sie nicht zusammen kommen, falsche Größe! Aber sie lieben sich doch, wenn auch platonisch, *grins*!!!!!!!!!!!!

Frisch gestärkt machten wir uns auf den Rückweg. Vorbei am Feuerlöschteich, den man sehr schön neu gestaltet hat!

Die Dackel "vom Maulwurfshügel" nahmen erst einmal ein Vollbad.

Woodstock schlabberte nur und zog mich dann weiter, den Rüssel immer am Boden, die Fährten waren einfach zu verführerisch.

Wieder bei Hemmerling angekommen versorgten wir die Hunde, um dann im Biergarten gemütlich Kaffee zu schlürfen und frisch gebackenen Kuchen zu verputzen.
Gegen 18 Uhr brachen wir gen Heimat auf, wir waren alle müde und wollten nicht mehr bis zum Entzünden des Osterfeuers warten.

Ein wunderschöner Frühlingstag ging seinem Ende entgegen.

Ich hoffe dieser kleine Bericht hat Euch Spaß gemacht.

Ich wünsche allen ein schönes Osterfest und prallgefüllte Osternester.

Bis denne, Siggi und Woodstock

Kommentare:

  1. Na mensch, was für ein schöner Tag für Hund und Anhang (hab sogar ein paar bekannte Gesichter erkannt).
    Woodstock hat den Mädels schöne Augen gemacht, so soll es sein - kleine Charmeure unsere Jungs.

    Macht euch schöne Ostern!

    AntwortenLöschen
  2. Es war ein sehr schöner Spaziergang, wie in "alten Zeiten". Tja, Osterspaziergang und Raben gehören für einige Teckelfreunde eben zusammen, eine 8 Jahre alte Tradition. Quirli, Ronja und Trude waren fertig (ich auch, das Vollbad habe ich Abends noch gerochen.
    Liebe Grüße bis Demnächst, wenn Woodi wieder meinen Garten unsicher macht.
    Dackelschmidt

    AntwortenLöschen